Navigation und Service

Play the Game 2017 – Internationale Konferenz, 26.-30.11.2017, Eindhoven (NL)

Datum 01. Dezember 2017

In Eindhoven (NL) fand vom 26.-30.11. die Konferenz “Play the Game” mit dem diesjährigen Motto „Riding waves of change“ statt.

Bei „Play the Game“ (PTG) handelt es sich um ein internationales Konferenzformat, welches sich insbesondere mit den Themen Ethik, Demokratie und Transparenz im Sport beschäftigt. Organisiert wird die meist zweijährlich stattfindende Veranstaltung vom Institut für Sportstudien, Dänemark, welches vom dänischen Ministerium für Kultur eingerichtet wurde. Dieses Jahr fand die Konferenz bereits zum zehnten Mal statt. Auf der diesjährigen Konferenz wurden Themen wie Korruption und Anti-Doping, besonders bedingt durch die Skandale der vergangenen Jahre, in den Fokus der Diskussion gerückt.

Am dritten Konferenztag präsentierte Dr. Marc Wonneberger einen innovativen Ansatz um Athleten verstärkt in die Dopingpräventionsarbeit einzubinden. Hierbei ging er vor allem auf die möglichen Vorteile eines e-Partizipationsansatzes für die Dopingprävention ein. Das vom BISp initiierte Kooperationsprojekt „Digitale Athletenbeteiligung in der Dopingprävention“, welches derzeit gemeinsam mit der Nationalen Anti-Doping Agentur Deutschland (NADA) umgesetzt wird, stand dabei im Mittelpunkt der Präsentation. Neben dem theoretischen Hintergrund wurde ebenso auf Möglichkeiten zur technischen Realisierung dieses Ansatzes eingegangen. In der anschließenden Podiumsdiskussion konnte ebenfalls herausgestellt werden, dass die Partizipation von Athleten ein wesentlicher Teil umfassender Dopingpräventionsarbeit sein kann.

Foto zeigt Podium auf der Play the Game Veranstaltung 2017 Play the Game 2017 PodiumQuelle Thomas Søndergaard/Play the Game

Weitergehende Ausführungen zum Kooperationsprojekt zwischen NADA und BISp finden sich u.a.  hier:

Neben der Teilnahme an informativen und interessanten Vorträgen, bot die Veranstaltung darüber hinaus eine Vielzahl an Möglichkeiten, um in einen weitergehenden Gesprächsaustausch mit den anwesenden Expertinnen und Experten zu treten.

Weitere Informationen zur Konferenz, den behandelten Themen sowie Aufzeichnungen zu den einzelnen Beiträgen  finden sich unter http://www.playthegame.org/.