Navigation und Service

"Zwischen Sportplatz und Labor – Universitäten als Partner des Spitzensports"

Datum 16. März 2017

6. BISp-Symposium am 13./14. März 2017 erfolgreich durchgeführt

Bereits zum sechsten Mal führte das Bundesinstitut für Sportwissenschaft am 13. und 14. März 2017 sein Symposium in der Reihe „Theorie trifft Praxis“ durch. Unter dem Motto „Zwischen Sportplatz und Labor – Universitäten als Partner des Spitzensports“ trafen sich beim diesjährigen Symposium über 150 Vertreterinnen und Vertreter aus der Sportpraxis, Spitzenverbänden, Hochschulen und weiteren wissenschaftlichen Unterstützungseinrichtungen im SportCentrum Kamen-Kaiserau, um am Beispiel von Verbundprojekten und Serviceforschungsprojekten Kompetenzverbünde im Spitzensport zu diskutieren.

Neben interessanten und spannenden Vorträgen stand insbesondere die Diskussion in den Workshops und Arbeitskreisen im Fokus der Veranstaltung. Neue Kontakte konnten geknüpft, Ideen ausgetauscht und Erkenntnisse weitergegeben werden. Die Relevanz von Netzwerken im Spitzensport wurde dabei herausgearbeitet und Ideen und Anregungen für eine optimale wissenschaftliche Unterstützung durch den Ausbau von Kompetenzverbünden der Zukunft gesammelt.


Wir bedanken uns für die rege Beteiligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und danken herzlichst den Referentinnen und Referenten für ihre hervorragenden Beiträge. In den kommenden Tagen folgen ein ausführlicher Bericht zum Symposium sowie Videobeiträge der Hauptvorträge und der Podiumsdiskussion. Wir freuen uns, Ihnen bereits erste Impressionen des Symposiums zeigen zu können.


Symposium 1 Symposium 1Boris Mende (BMI), Jürgen Fischer (Direktor BISp), Prof. Dr. Fozzy Moritz (Innovationsmanufaktur) Quelle BISp