Navigation und Service

MdB Frau Michaela Engelmeier-Heite im BISp

Datum 11. März 2014

Am 7. März hat Frau Michaela Engelmeier-Heite (MdB) und sportpolitische Sprecherin der SPD im Sportausschuss des Deutschen Bundestages in Begleitung des Abteilungsleiters Sport, MinDir Böhm, das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) besucht.

Direktor Fischer begrüßte Frau Engelmeier-Heite und erläuterte die Aufgaben der Einrichtung, sowie die Rahmenbedingungen der Arbeit des BISp. Er ging speziell auf die Umstrukturierungen und Weiterentwicklungen in der Forschungsförderung auf der Basis der Empfehlungen des Bundesrechnungshofes und des Wissenschaftsrates ein. Mit einer kurzen Einführung in die Thematik der Schädelhirnverletzungen im Spitzensport sprach er einen möglichen weiteren zukünftig wichtigen inhaltlichen  Schwerpunkt an.

Herr Ziebarth hatte die Gelegenheit die  bestehenden BISp-Datenbanksysteme darzustellen und darauf aufbauend einen Blick in die neue integrative informationswissenschaftliche Datenbankstruktur des BISp zu geben. Herr Dr. Stehle berichtete zum Projekt „Entwicklung, Evaluation und Transfer einer funktionsbezogenen Diagnostik, Prävention und Therapie bei Rückenschmerz für den Spitzensport und die Gesamtgesellschaft“ und zeigte die zukünftigen Schwerpunkte u.a. im Bereich der „Versorgungsforschung“ auf. Die Notwendigkeit und Bedeutung von Regeneration im Spitzensport wurde von Frau Dr. Horn vorgetragen und das  Projekt „Optimierung von Training und Wettkampf: Regenerationsmanagement im Spitzensport (RegMan)“ vorgestellt.

In den Darstellungen der Arbeit des BISp wurde deutlich gemacht, dass neben dem hohen wissenschaftlichen Anspruch in der Forschungsförderung letztendlich der Sportler im Fokus steht.